Graz Freestyle 2010

.. aus dem Archiv der alten Website ..

Ergebnisse Graz Freestyle 2010

Wieder einmal präsentierte sich die „Radetzky“ beim diesjährigen Graz Freestyle mit gewohnt gutem Wasserstand. Somit stand einem gelungenen Event, der ja auch der Auftakt des ARF-Cups war, nichts im Wege.
Freestyler aus Deutschland, Großbritannien, Russland, Slowenien, der Slowakei und Tschechien waren harte Gegner für die Österreicher. Den Sieg bei K1 Men fuhr – wie es ja fast schon Tradition ist – Peter Csonka (SV) mit einem wahren Feuerwerk an Spitzenmoves ein, gefolgt von Sepp Strohmeier (GE) und James Bebbington (GB) auf den Plätzen 2 und 3. Für die Österreicher hatte Daniel Steidl eine Überraschung parat: Da er der einzige Junior war, musste er bei den K1 Men starten und überzeugte dort mit phantastischen Moves, sodass er die österreichischen K1 Men-Fahrer hinter sich ließ und den 4. Platz einfuhr – herzlichste Gratulation auf diesem Weg!Bei den K1 Women siegte die Russin Katya Kulkova vor Nina Halasova (SV) und Katerina Migdauová (CZ), Beste Österreicherin und Steirische Meisterin wurde mit Platz 4 Linda Künstl vom KC Graz, die als Leiterin des Org. Teams mit ihrem zwar schon bekannten, aber immer wieder bewundernswert großem persönlichen Einsatz, maßgeblich am Erfolg der Veranstaltung beteiligt war. – DANKE Linda!K1 Junior Women konnte Sandrina Hornhardt (GE) vor Leonie Haberling (GE) für sich entscheiden.C1 Unisex, wie gewohnt, ohne österreichische Fahrer, allerdings auch hier ein 4. Platz für unseren „Grazer“ Martin Karabec (CZ). Den Sieg fuhr Toby Hüther (GE) ein, vor Jan Liska (CZ) und Philipp Hitzigrath (GE).

Last but not least gab es erstmals in Graz auch einen Old Bastards Bewerb, den Helmut Wolff (GE) vor Ursula Gruber-Sedlmayr (Au) und Alexander Meindl (AU) gewann.

In der Pause war wieder der coolste Surf mit dem Pappboot angesagt. Jung und Alt nutzten die Gelegenheit, sich ein TEVA Pappboot zu bauen und hatten jede Menge Spaß, mit den lustigen Booten zu surfen.

Gewonnen hat das Team Maikäfer (Gerlinde Gruber + Sepp Nöst)

Die Siegerehrung fand im Landessportzentrum statt und bei der anschließenden Party im PPC wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Das Veranstaltungsteam des KC Graz freut sich jedenfalls schon heute auf ein Wiedersehen am 26.6.2010 in Wildalpen!

Text: Elvira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.